Meine Rechte – Elternunterhalt und gerichtliches Betreuungsverfahren

 

 

 

 

 

 

 

 

Elternunterhalt – Wer zahlt die Heimkosten?

Können die Kinder herangezogen werden, wenn das eigene Einkommen oder das eigene Vermögen des (pflegebedürftigen) Elternteils nicht ausreichen, um den eigenen Bedarf im Alter sicherzustellen? Der Vortrag behandelt folgende Schwerpunkte unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung:

-Bedarf und Bedürftigkeit des pflegebedürftigen EIternteils (u. a. Freiheit der Heimauswahl?)

-Einsatz eigenen Einkommens und Vermögens? Rückforderung von Schenkungen?)

-Berechnung der Leistungsfähigkeit des Kindes und Haftung des Kindes aus Vermögen

-Verwirkung des Unterhaltsanspruches

-Ansprüche des Sozialamt

Kurs-Nr. 181-1305
Sabine Zachow
Fachanwältin für Familienrecht
Mittwoch, 21.03.2018
18.30 h – 20.00 Uhr
vhs-Raum, Bahnhofstr. 3
1 Termin // EUR 8,00

____________________________________________________________________________________________

 

Meine Rechte im gerichtlichen Betreuungsverfahren

Dieser Vortrag behandelt folgende Fragen und einer Reihe anderer Probleme, die in einem Betreuungsverfahren auftreten können:

Wann kommt die Bestellung eines Betreuers in Betracht?

Wie läuft das Verfahren der Betreuer-Bestellung ab?

Welches Recht hat der Betroffene?

Wie kann er sich gegen einen Antrag, ihm einen Betreuer beizuordnen, wehren?

Welche Rechte haben sonstige Beteiligte, insbesondere Ehegatten, Kinder und sonstige Verwandte?

Können sie mit Hilfe des Gerichts den Betreuer zu bestimmten Maßnahmen veranlassen?

Können sie selbst Betreuer werden?

Welche Verpflichtungen haben sie als ehrenamtliche Betreuer gegenüber dem Gericht?

Kurs-Nr. 181-1306
Sabine Zachow
Fachanwältin für Familienrecht
Mittwoch, 16.05.2018
18.30 h – 20.00 Uhr
vhs-Raum, Bahnhofstr. 3
1 Termin // EUR 8,00